Der CanSat-Wettbewerb sieht vor, dass jedes Team zwei Missionen erfüllt - eine vorgegebene primäre sowie eine frei wählbare sekundäre Mission. Die Primärmission erfordert Luftdruck- und Temperaturmessung. Mithilfe dieser Daten soll die momentane Höhe und Fallgeschwindigkeit des Satelliten ermittelt und ein Temperaturprofil erstellt werden.
 
In unserer Sekundär-Mission planen wir ein Netzwerk (Intranet) in unserem Satelliten aufzubauen, welches per Funkverbindung über die Bodenstation Zugang zum Internet hat. Dabei soll ein Netzwerkgerät als Interface zur Primärmission dienen, das durch Anfrage eines weiteren Netzwerkteilnehmers die zuletzt ausgelesenen Daten zurückliefert. Ein weiteres Netzwerkgerät stellt einen Twitter-Client dar, der auf Anfrage einen Tweet auf unserem Twitter-Profil veröffentlicht. Der Tweet soll ein aktuelles Bild der Umgebung des Satelliten sowie die von der Bodenstation angeforderten Informationen der Primärmission enthalten.
 
Unser wissenschaftliches Ziel besteht darin, im Sinne eines Prototyping eine Lösung für die technische Umsetzung eines Internetzugangs für ein satelliteninternes Intranet zu entwickeln unter Berücksichtigung der geforderten sehr kleinen Baugröße (Getränkedose). Das Projekt kann zudem als Vorstudie für die Internetversorgung in entlegenen Gegenden (ähnlich wie Project Loon von Alphabet Inc.) angesehen werden.